Fesselspiele – fesselnde NĂ€chte!

 

Fesselspiele Fesselspiele – fesselnde NĂ€chte!

 

Fesselspiele gibt es bekanntlich nicht erst seit „50 Shades of Grey“, dennoch erfreuen sie sich spĂ€testens seit dem Film immer grĂ¶ĂŸer werdender Beliebtheit. Es ist vor allem der Reiz mal etwas Neues im Bett auszuprobieren, doch Fesselspiele erfordern auch sehr viel Vertrauen zu seinem Partner, denn hier liefert man sich praktisch vollkommen aus.

 

 

Weshalb interessieren sich so viele Menschen fĂŒr Fesselspiele?

Die Anziehung, der Reiz, den die erotische Fesselspiele auf uns Menschen ausĂŒben, haben verschiedene GrĂŒnde. Manche Menschen wollen einfach mal etwas Neues im Bett ausprobieren, andere wiederum mögen das GefĂŒhl des Ausgeliefertseins.

In beiden FĂ€llen geht es um das Vertrauen und auch die Neugierde, die man dabei erleben darf. Der Gefesselte ist seinem Partner jedenfalls vollkommen ausgeliefert. Aus diesem Grund ist es enorm wichtig zuvor ein GesprĂ€ch zu fĂŒhren und sich auch an Abmachungen zu halten. Viele Menschen erleben  Fesselspiele als etwas besonders Sinnliches.

Wer seinem Partner vertraut, der kann sein Reportoire im Bett durch  Fesselspiele in jedem Fall ausbauen und sich auf heiße NĂ€chte freuen!

 

Fesselspiele und die Kommunikation

Fesselspiele benötigen sehr, sehr viel Vertrauen. Überrumpeln Sie Ihren Partner daher nicht mit Ihren WĂŒnschen und Fantasien, sondern suchen Sie zuerst einmal das GesprĂ€ch. Einfach so mit der Sache ins Haus zu fallen ist ganz sicher nicht die richtige Entscheidung!

Besprechen Sie die Sache lieber mal in Ruhe und teilen Sie Ihrem Partner auch mit, was Sie sich vorstellen, was Sie gerne ausprobieren wollen und was Sie in keinem Fall haben wollen! Reden Sie darĂŒber und sagen Sie auch, was Sie an den Gedanken erregt.

Sie sollten auch darĂŒber sprechen wie weit Sie gehen wollen. Das GesprĂ€ch alleine kann schon fĂŒr prickelnde Fantasien sorgen, haben Sie also keine Scheu mit Ihrem Partner darĂŒber zu sprechen!

 

Ein kleiner Tipp:

– fangen Sie lieber klein an und tasten Sie sich dann an die Sache heran! Geben Sie sich selbst Zeit und geben Sie vor allem auch Ihrem Partner ausreichend Zeit sich an die Sache zu gewöhnen!

 

q?_encoding=UTF8&ASIN=B00W5BETWW&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=mls6-21 Fesselspiele – fesselnde NĂ€chte!Fesselspiele und die Sicherheit

Denken Sie in jedem Fall daran, dass  Fesselspiele bedeuten, dem Partner ausgeliefert zu sein. Dies kann unter UmstĂ€nden auch in Panik umschlagen. Sorgen Sie also in jedem Fall dafĂŒr, dass der Gefesselte bzw. die Gefesselte auch wirklich schnell wieder aus der Lage befreit werden kann!

Sorgen Sie fĂŒr Knoten, die Sie auch wirklich schnell wieder öffnen können, sollte es zu einem „Notfall“ kommen. Auch bei Handschellen etc. sollte der ErsatzschlĂŒssel stets in der NĂ€he sein!

Auch beim Anlegen der Fesseln sollten Sie darauf achten, dass diese niemals zu fest an den Gelenken angebunden werden. Damit vermeiden Sie es, dass die Blutzirkulation unterbrochen wird, denn dies kann außerordentlich unangenehm sein!

Auch wenn Sie schon Erfahrung mit dem Thema Fesselspiele haben, sollten Sie sich Sicherheitswörter ĂŒberlegen, bei denen Sie wissen, dass jetzt eine rote Linie ĂŒberschritten wurde und die Person wirklich wieder befreit werden möchte!

 

Fesselspiele und das passende Equipment

NatĂŒrlich ist das richtige Equipment ein absolutes Muss, wenFesselspiele-Equipment-300x222 Fesselspiele – fesselnde NĂ€chte!n es um Fesselspiele geht. Ein einfaches Seil reicht eigentlich schon aus, aber viele Menschen wollen fĂŒr den Anfang lieber erst einmal zu Handschellen greifen.

Diese können einfacher angebracht werden und der richtige Knoten (der auch einfach wieder gelöst werden kann) ist nicht so einfach, wie man vielleicht denken mag!

Wenn Sie Seile, SchnĂŒre und Riemen verwenden, sollten Sie außerdem darauf achten, dass diese niemals zu rau sind, denn dann kann es ebenfalls sehr unangenehm werden. Ein Seil kann bei Bedarf sogar mit Öl eingerieben werden!

Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf, sorgen Sie jedoch zuvor in jedem Fall fĂŒr die passenden Utensilien!

 

Fesselspiele und die Lust

Denken Sie bei Fesselspielen nicht nur an die Fesseln selbst, sondern sorgen Sie auch fĂŒr andere Utensilien wie beispielsweise Augenbinden, Federn oder Schlafmasken.

Viele erregt die Erfahrung des Ausgeliefertseins besonders. Wer seinem Partner vertraut kann sich auch gut fallen lassen und auf unterschiedliche „Spiele“ einlassen.

Auch das lustvolle Fesseln lĂ€sst sich also gut mit anderen Dingen kombinieren, an die Sie vielleicht im ersten Moment gar nicht gedacht haben. Verwenden Sie beispielsweise EiswĂŒrfel oder auch eine Peitsche.

Sprechen Sie wie immer mit Ihrem Partner dafĂŒr ĂŒber diese Möglichkeiten und genießen Sie die heißen Fesselspiele dann zusammen mit Ihrem Liebsten und lernen Sie dabei sich mal so richtig fallen zu lassen!

 

Was ist Bondage und woher kommt Bondage?

Bondage bedeutet so viel wie „fesseln“. Der Begriff stammt aus dem Englischen. Ein Partner schrĂ€nkt dabei den anderen mit dessen EinverstĂ€ndnis in seiner Bewegungsfreiheit ein.

Hilfsmitteln gibt es dafĂŒr jede Menge. So können beispielsweise Handschellen. Fesseln aus Leder und Co., Zwangsjacken, Seile etc. verwendet werden. Meist spricht man bei Bondage jedoch vom Fesseln mit Seilen.

 

Weshalb interessieren sich so viele Menschen fĂŒr Bondage?

Vielleicht ist es das GefĂŒhl, dass man sich seinem Partner ausliefert oder aber auch dass man sich mehr miteinander beschĂ€ftigt. Die Frage, weshalb sich Menschen fĂŒr Fesselspiele interessieren ist also nicht wirklich einfach zu beantworten.

Manche beschreiben es als „Urlaub von der Selbstkontrolle“, andere wiederum sagen, dass es ein schönes GefĂŒhl ist hilflos zu sein und seinem Partner voll und ganz zu vertrauen.

FĂŒr viele Menschen ist Bondage ein ganz besondere Kick, den sie einmal erleben wollen. Es geht also eigentlich nicht um Seile und Fesselspiele, sondern viel mehr um GefĂŒhle. Jeder Mensch empfindet dabei einen unterschiedlichen Kick auf vollkommen unterschiedliche Art und Weise.

Das Wichtigste an Bondage und Fesselspiele ist natĂŒrlich das Reden, denn ohne das GesprĂ€ch zuvor (und auch danach) wird die Sache nicht funktionieren!
 

Fesselspiele-Kick-216x300 Fesselspiele – fesselnde NĂ€chte!Bondage und der besondere Kick

NatĂŒrlich ist es ein Kick nicht zu wissen, was kommt. Man ist den Fantasien seines Partners mehr oder weniger hilflos ausgeliefert und da kommt es schon zu ganz besonderen GefĂŒhlen.

NatĂŒrlich gibt es eine gewisse Erwartung, die man bei solchen Fesselspielen hat, dennoch sollte man sich lieber einfach hingeben, als sich einer ganz bestimmten Erwartungshaltung zu verschreiben.

Bei Fesselspielen geht es immer um den Kontrollverlust. Manche Menschen beschreiben es auch als Reduktion der SinneseindrĂŒcke, die BewegungsunfĂ€higkeit und das vollkommen andere KörpergefĂŒhl. Beim Bondage werden meist wenig Licht oder sogar Augenbinden verwendet.

Auch das verwendete Material spielt bei Bondage oft eine entscheidende Rolle. Unterschiedliche Seile sorgen auch fĂŒr unterschiedliche GefĂŒhle. Bondage ist also stets eine Kombination aus unterschiedlichen Dingen und darf von jedem anders erlebt werden!

 

Woher kommt Bondage eigentlich und was waren die Vorbilder?q?_encoding=UTF8&ASIN=B01M61MLPL&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=mls6-21 Fesselspiele – fesselnde NĂ€chte!

Eigentlich kann man Bondage nicht in eine Schachtel werfen, denn jeder hat seinen ganz individuellen Stil und sein Grundmuster.

Es gibt natĂŒrlich Quellen und Stilrichtungen, dennoch lebt jeder seine eigenen Fantasien aus und hat somit auch sein eigenes Bondage.

Es geht hierbei also nicht darum etwas aus dem Lehrbuch zu erlernen, sondern viel mehr um die Tatsache, dass man sich selbst kennenlernt und dem Partner vertraut.

NatĂŒrlich sollte man sich mit seinen eigenen Fantasien auseinandersetzen und somit sein eigenes Bondage schaffen. Denken Sie immer auch an die WĂŒnsche des Partners und lassen Sie nichts zu, das Sie selbst nicht wollen!

Gehen Sie auf Ihren Liebsten bzw. Ihre Liebste ein und hören Sie auf das, was der andere von einem verlangt bzw. absolut ablehnt!

Wer Bondage betreibt, der muss sich also mit dem Partner auseinandersetzen. Anders ist die Sache nicht möglich bzw. wĂŒrde schnell sehr unangenehm werden!

 

Bondage und seine Gefahren

Bondage ist sicher nicht extrem gefĂ€hrlich, denn wer Grundregeln einhĂ€lt und seinen Hausverstand benutzt, der wird Bondage als etwas Angenehmes erleben dĂŒrfen. Dennoch sollte man sich ĂŒber verschiedene Gefahren bewusst sein!

– kalte Gliedmaßen und GefĂŒhllosigkeit

Jedem von uns ist wohl schon einmal die Hand oder der Fuß eingeschlafen! Nun gefĂ€hrlich ist dies nicht, dennoch sehr unangenehm! Auch dies kann beim Bondage passieren, achten Sie also immer auch auf die Temperatur Ihrer HĂ€nde und FĂŒĂŸe und auf die Lage, in der Sie sich gerade befinden. Im Notfall wechseln Sie einfach die Stellung!

– Verbrennungen der Haut

Wer die Seile zu schnell ĂŒber die Haut zieht, kann seine Partner kleine Verbrennungen bzw. AbschĂŒrfungen zufĂŒhren. Diese sind unangenehm, auch wenn sie sich schnell und einfach behandeln bzw. heilen lassen. Achten Sie also auch auf diesen Punkt!

– Muskelschmerzen

Auch Muskelschmerzen können durch unterschiedliche Stellungen, die man einfach nicht gewohnt ist entstehen!

– Kreislaufprobleme und Ohnmacht

NatĂŒrlich kann es auch zu Kreislaufproblemen, die bis in eine Ohnmacht fĂŒhren kommen. Auch wenn diese sehr selten sind, sollten Sie sich der Gefahr bewusst sein und darauf achten! Bei den ersten Anzeichen einer Ohnmacht, sollten Sie also handeln!

– Panik

SelbstverstÀndlich kann es auch zu Panikattacken kommen. Aus diesem Grund sollten Sie sich auch ein Codewort ausmachen, bei dem die Sache in jedem Fall beendet wird, ganz egal was komme!

 


Bondage – die Session

Fesselspiele-Bondage-die-Session-225x300 Fesselspiele – fesselnde NĂ€chte!Man sagt, dass gutes Bondage im Kopf beginnt und mehr mit unseren Gedanken zu tun hat, als mit dem Fesseln selbst. Es hat keinen Sinn sich kunstvoll zu verschnĂŒren, wenn der Gedanke dahinter einfach fehlt.

Menschen, die sich durch Fesselspiele nicht erregt fĂŒhlen, die werden auch keinen Spaß an ihnen haben. Klingt logisch oder?

Extrem wichtig ist auch die Zeit, denn was vielleicht 10 oder 20 Minuten lang angenehm ist, das kann auf Dauer unertrÀglich sein. Dann ist es auch ganz sicher nicht mehr erotisch!

Es ist also nicht verkehrt eine Uhr aufzustellen, um zu wissen, wie viel Zeit bereits vergangen ist und auch mal zu hinterfragen, wie es dem Partner dabei geht! (hier kommt dann wieder das magische Codewort zum Einsatz, wenn die Sache beendet werden soll!)

Auch der beste Plan kann natĂŒrlich leider in die falsche Richtung gehen, wenn die Stimmung einfach nicht passt oder nicht so hinĂŒberkommt, wie man das eigentlich möchte.

Bei Fesselspielen muss also auch viel improvisiert werden, denn schließlich dreht man hier keinen Film!

 

Wie lange braucht man, bis man Bondage kann?

NatĂŒrlich gibt es Liebhaber, die diese Leidenschaft schon Jahrzehnte ausleben. Die Techniken, die diese Menschen anwenden kann man nicht innerhalb von einer Stunde lernen, dennoch ist es wichtig, dass man sich einfach mal mit der Materie beschĂ€ftigt, wenn man sich fĂŒr diese interessiert.

Auch die erfahrenen Bondage-Liebhaber haben einmal klein angefangen. Der Rest ergibt sich und kann als lustvolles Lernen angesehen werden!

 

Ähnliche BeitrĂ€ge

Man-Taschenmuschi-Bett Fesselspiele – fesselnde NĂ€chte!

Taschenmuschi das Liebestoy fĂŒr den Mann!

Taschenmuschi – das Sexspielzeug fĂŒr den Mann!InhaltsverzeichnisTaschenmuschi – das Sexspielzeug fĂŒr den Mann!Taschenmuschi – wie benutzt man das Sextoy richtig?Taschenmuschi – wie fĂŒhlt sich die kĂŒnstliche Vagina an?Taschenmuschi – wie teuer sind die Modelle nun eigentlich?Taschenmuschi – was wenn der Freund eine Taschenmuschi besitzt!?Taschenmuschi – wie reinige ich sie? Haben auch Sie schon mal von... Weiterlesen →

Sexpuppe- Fesselspiele – fesselnde NĂ€chte!

Sexpuppe alles Wissenswerte zu Realdolls

Sexpuppe – neue Innovationen der Sex-Industrie!Inhaltsverzeichnis Sexpuppe – neue Innovationen der Sex-Industrie!Sexpuppe – worauf achten, wenn man sich eine Sexpuppe kaufen will?Weshalb sich fĂŒr eine Sexpuppe entscheiden?Die Geschichte der SexpuppeDie Sexpuppe heuteWarum die Sexpuppe so viel mehr ist! Sexpuppen sind das A und O, wenn es um lebensechten Solo-Sex geht! Auch die Sex-Industrie geht heute... Weiterlesen →

Erotikspiele Fesselspiele – fesselnde NĂ€chte!

Erotik Spiele – So bringst du Schwung in die Beziehung!

  Erotik Spiele – die Lust neu erleben! Sex soll vor allem Spaß machen und lustvoll sein! Die meisten Menschen wĂŒnschen sich Abwechslung im Bett und wollen nicht immer dieselbe Nummer durchziehen. Erotik Spiele sind daher eine gute Idee, wenn auch Sie mal nach Abwechslung suchen und sich einfach mal wieder neu entdecken wollen. Dabei... Weiterlesen →

Fesselspiele Fesselspiele – fesselnde NĂ€chte!

Fesselspiele – fesselnde NĂ€chte!

    Fesselspiele gibt es bekanntlich nicht erst seit „50 Shades of Grey“, dennoch erfreuen sie sich spĂ€testens seit dem Film immer grĂ¶ĂŸer werdender Beliebtheit. Es ist vor allem der Reiz mal etwas Neues im Bett auszuprobieren, doch Fesselspiele erfordern auch sehr viel Vertrauen zu seinem Partner, denn hier liefert man sich praktisch vollkommen aus.... Weiterlesen →

Summary
Fesselspiele Fesselspiele – fesselnde NĂ€chte!
Article Name
Fesselspiele – fesselnde NĂ€chte!
Description
Fesselspiele oder auch Bondage genannt, sind seit der Verfilmung von "50 Shades of Grey" beliebt geworden. ☟ Viele Tipps dazu findest Du hier ☟ KLICK!
Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.